Mobile Internetanschlüsse

Breitbandzugang für Ihre Geräte

Beim Wechsel des mobilen Internetanbieter stellt sich grundsätzlich die Frage ob ein neues Smartphone oder ein Tablet-Computer für die Nutzung der Dienste und Inhalte benötigt wird. Zusätzlich sollte geprüft werden, ob für mobile Internetanschlüsse ein Prepaid-Angebot oder ein Laufzeitvertrag benötigt wird.

Smartphone-Nutzer

Mobile Internetanschlüsse können mit oder ohne einem neuen Handy gewählt werden. Trotz teilweise attraktiver Kombi-Pakete bestellen viele Nutzer das neue Smartphone und den Tarif getrennt. Der LTE-Ausbau schreitet voran. Nutzen können Sie den Highspeed-Übertragungsstandard aber nur wenn Ihr Smartphone die entsprechende Funktionalität bietet, LTE in Ihrem Tarifpaket enthalten ist und ihr Aufenthaltsort bereits ausgebaut ist. Somit kann eine Tarifanpassung durchaus sinnvoll sein wenn Sie ein neues Handy erwerben.

Tablet-Nutzer

Tarife (SIM), speziell für die Tablet-Nutzung erfreuen sich besonders für unterwegs wachsender Beliebtheit. Immer dann, wenn die WLAN-Nutzung nicht möglich ist oder zu unsicher erscheint, ist ein vorhandenes Datenvolumen für Ihr Tablet sehr willkommen. Da keine Sprachfunktionen benötigt werden, dafür aber oft umfangreiche Präsentationen oder Videos downgeloaded werden, darf es auch mal etwas mehr Datenvolumen sein.

Notebook-Nutzer:

Tarife (SIM), die speziell für die Nutzung von Notebooks bzw. Laptops geeignet sind ähneln in der Regel den Tablet-Tarifen. Besonderheiten dieser mobilen Internetanschlüsse ergeben sich aber durch die oft berufliche/professionelle Nutzung, die eine höheres Datenvolumen erforderlich macht oder durch die spezielle Stick-Lösung für Ihr Notebook.

Mobile Internetanschlüsse sollten dabei grundsätzlich auf das jeweilige Endgerät zugeschnitten sein. Egal ob Smartphone, Tablet und/oder Notebook-Stick: Betrachten Sie die Tarife unter Berücksichtigung der voraussichtlich verbrauchten Datenmengen und Download-Geschwindigkeiten.

Smartphone mit Stern
Die Komponenten und Funktionen aktueller Handymodelle sind oft schwierig zu vergleichen.