Allnet-Flatrates für Handys

Insbesondere Viel-Telefonierer nutzen gerne Allnet-Flatrates in die verschiedenen Netze der Anbieter. Die günstigen Sprach-Angebote enthalten meist Internet-Datenvolumen-Tarife.

Mobil Surfen und Telefonieren: Angebote für alle Netze

  • Basiert die Online-Nutzung auf dem Standard LTE?
  • Wieviel Datenvolumen mit maximaler Geschwindigkeit ist enthalten?
  • Kann das monatliche Datenvolumen durch die Nutzung von WLAN-Hotspots geschont werden?

Anzeige

Was bedeutet das Datenvolumen der Allnet-Flatrates?

Die Sicherheit zu vorher festgelegten monatlichen Kosten das Smartphone voll umfänglich zu nutzen bietet so nur eine Allnet-Flatrate. Dabei ist jedoch auf das jeweils enthaltene Datenvolumen der Surf-Flat und die angegebene Highspeed Maximal-Geschwindigkeit zu achten. Nach dem Verbrauch des vertraglich festgelegten Datenvolumens wird die Geschwindigkeit vom Provider deutlich verringert. In dem Moment ist eine vernünftige Internet-Nutzung kaum mehr möglich. Somit wird deutlich welche große Bedeutung dem mobilen Breitbandanschluss zukommt.

In dem Fall der Zurückstufung auf eine geringere Geschwindigkeit besteht in der Regel allerdings die Möglichkeit entsprechendes Datenvolumen in Form von Gigabytes nachzukaufen. Daher sollte bereits im Rahmen der Anbieterwahl die Preise für den Zukauf je Gigabyte geprüft werden.

WLAN-Hotspots können das Datenvolumen schonen

Da es sich bei dem mobilen Datenvolumen um ein knappes Gut handeln kann wird die Bedeutung von WLAN-Hotspots deutlich. Da öffentliche Hotspots allerdings nicht immer nutzbar sind oder nicht sicher sein können, helfen die vom eigenen Mobilfunkanbieter bereitgestellten Hotspots das vereinbarte Datenvolumen zu schonen. Hierbei ist neben der einfachen und sicheren Handhabung auf die Anzahl beziehungsweise Verbreitung der Hotspots zu achten. Hinsichtlich einer sicheren Nutzung können auch VPN-Anbieter im WLAN-Hotspot Schutz bieten.

Welche Laufzeiten können Allnet-Flats haben?

Die Laufzeiten der Handytarife mit Allnet-Flat können in der Regel von einer kurzen Laufzeit, die monatlich kündbar ist bis zu einer Laufzeit mit 24 Monaten variieren. Auch vertraglich festgelegte Laufzeiten von 6 oder 12 Monaten gibt es. Der Wechsel des Mobilfunk-Anbieters ist grundsätzlich erst nach Ablauf der jeweiligen Laufzeit möglich. Je kürzer die Laufzeit ist, desto flexibler kann der Nutzer somit auf neue Entwicklungen und Angebote reagieren. Auf der anderen Seite berechnen die Provider die Kundentreue, die eine längere Laufzeit mit sich bringt, meist in den Preis ein.

Smartphone
Tarife mit Allnet-Flatrates ermöglichen komfortable Kommunikation und Datennutzung.