Cloud-Loesungen – Zugang zu Diensten und Daten

Der ständigen Verfügbarkeit von Software und Inhalten kommt für Unternehmen eine immer größere Bedeutung zu. Insbesondere Cloud-Loesungen ermöglichen dabei mobil und im Festnetz immer mehr Flexibilität. Aber: Voraussetzung für die umfängliche Nutzung ist der Breitbandanschluss – am Arbeitsplatz und unterwegs.

Tools und Systemlösungen für Firmen

Immer mehr Unternehmen verlagern Teile ihrer IT in die Cloud. Neben Kosteneinsparungen versprechen sie sich dabei auch eine höhere Flexibilität. In bestimmten Branchen wird dieser Trend durch Wettbewerber angetrieben, die mit Cloud-basierten Tools, Webservices und Systemlösungen ihre Kunden ansprechen und binden. Dadurch entsteht im Markt für alle Anbieter sich die Frage zu stellen welche Lösungen zeitnah in die Cloud verlagert werden sollen.

So erfordert der Firmen-Auftritt im Internet Maßnahmen in Bereichen wie mobile Zugriffe oder Sprachsteuerung. Diese Anforderungen lassen sich nur schwierig durch kleine und mittelständische Unternehmen in vollem Umfang erfüllen. Die Verlagerung des Web-Hosting in die Cloud bietet hier eine sinnvolle Alternative.

Hosting-Lösungen und Webservices

Cloud-Systeme bieten sich nicht nur hinsichtlich der Versorgung der eigenen Mitarbeiter mit Diensten und Daten an. Die skalierbaren und wirtschaftlichen Cloud-Loesungen sind auch hinsichtlich der Ansprache der Kunden im Web erste Wahl. Das Hosting von Webseiten und Apps lässt sich in der Cloud besonders schnell und flexibel realisieren. Die Vorteile hinsichtlich der kontinuierlichen Anpassung von Kapazitäten lassen sich auch hier realisieren. So können Kapazitäten wie Cloud-Server hinzugebucht werden wenn umfangreiche Werbe-Kampagnen von Ihrem Unternehmen durchgeführt werden und daher mit einer hohen Zahl von Zugriffen auf die eigene Webseite in einem Zeitraum zu rechnen ist.

Arbeiten in der Cloud mit Unified Communication

Besondere Bedeutung kommen den Cloud-Lösungen im Zusammenhang mit der Unified Communication zu. Dabei handelt es sich nicht um eine eigenständige Cloud-Lösung sondern sie bietet auch die kommunikative Grundlage für die Zusammenarbeit in der Cloud. Informationen und aktuelle Arbeitsstände von Dokumenten können auf diese Weise in Gruppen, Abteilungen oder gesamten Unternehmen einfach und nachhaltig kommuniziert werden. Die Anbieter dieser Lösungen optimieren ihre Systeme dabei immer weiter. Dies erfolgt insbesondere unter dem Aspekt der wirtschaftlichen und organisatorischen Ziele der Unternehmen.

Immer und überall: Nutzung von Cloud-Loesungen

Ein wesentlicher Vorteil von Cloud-Loesungen liegt in der ständigen Verfügbarkeit von Diensten, Software und Inhalten. Diese Verfügbarkeit liegt grundsätzlich unabhängig vom Standort und dem jeweiligen Endgerät vor. Voraussetzung ist jedoch immer ein funktionierender und breitbandiger Internetanschluss. Was liegt also näher als die Anschlüsse von verschiedenen Providern (Festnetz und Mobil) zusammenzulegen und aus Kundensicht mit den Cloud-Lösungen zu bündeln.

Welche Vorteile haben Cloud-Loesungen?

Das enorme Wachstum der Cloud und die damit verbundenen Erfolge beteiligter Firmen lassen erahnen wieviele Vorteile die Cloud-Lösungen beinhalten. Natürlich müssen diese Aspekte nicht zwingend bei jedem Anbieter im Detail genauso zu treffen. Die wichtigsten Punkte dürften jedoch bei allen Anbietern vorfindbar sein.

  • Nutzungsabhängige Kosten.
  • Große Auswahl an Diensten und Software.
  • Selbständige Einrichtung und Pflege der Systeme.
  • Einfaches Bundling unterschiedlicher Dienste.
  • Manuelle oder automatisierte Skalierung bei Nachfrageanstieg.
  • Einfache Zubuchung bei Eintritt neuer Mitarbeiter.

Somit bieten die Cloud-Systeme die skalierbare und wirtschaftliche Nutzung von Infrastrukturen. Große Investitionen in unsicheren Einnahme-Situationen können daher vermieden werden. Die Kapazitäten können in der Cloud gebucht werden wenn sie tatsächlich benötigt werden.

Wie sieht der flexible Workplace aus?

Nicht jeder Mitarbeiter eines Unternehmens benötigt jederzeit jede Software. Insbesondere durch die starke Verbreitung von Projekt-Tätigkeiten ergeben sich Zeiträume in denen der jeweilige Mitarbeiter über seinen Anschluss auf ein bestimmtes Set an Software zugreifen muss.

Der jeweilige Workplace des Mitarbeiters kann dabei in Abstimmung zwischen Projektleitung und IT-Abteilung hinsichtlich der erforderlichen Tätigkeiten konfiguriert werden. Das Ziel dabei ist eine flexible Oberfläche über die einzelne Software und Dienste zum Workplace hinzugefügt werden und dem Mitarbeiter ab sofort zur Verfügung stehen. Idealerweise kann sich der Mitarbeiter dann unabhängig vom Endgerät und seinem augenblicklichen Aufenthaltsort unkompliziert mit seinem Passwort anmelden und produktiv arbeiten.