Abo-Dienste immer und überall streamen

Abo-Dienste ermöglichen das Streamen von attraktiven Inhalten. Leider finden sich nicht alle diese Inhalte in ein und demselben Paket. Für den Nutzer stellt sich daher zwangsläufig die Frage wie viele Abos abgeschlossen werden sollen. Was zunächst nach einem einfachen Preisvergleich aussieht, stellt oftmals als komplizierte Entscheidung dar. Die Qualität der jeweiligen Inhalte und der unkomplizierten Nutzung, sind ebenfalls zu berücksichtigen.

Wie unterscheiden sich die Abo-Dienste?

Die gleichzeitige Nutzung mehrerer Abo-Dienste lässt sich immer öfter beobachten. Schließlich stellt Media-Streaming einen wirklichen Trend dar, der durch angesagte und beliebte Filme und Serien begeistern kann. Dabei gibt es durchaus auch Dienste, die zumindest eine kostenlose Grundnutzung ermöglichen. Die Bereitschaft einen Preis für die Inhalte zu entrichten, ergibt sich allerdings weniger aus der Quantität der Inhalte als vielmehr aus der jeweiligen Qualität. Exklusive Inhalte können somit im monatlichen Abonnement genutzt werden oder beispielsweise auch als Video-on-Demand, wobei in diesem Fall eine Einmal-Zahlung erfolgt.

Bei den Bezahl-Diensten kann es sich durchaus lohnen, auf günstige Test-Angebote zu achten. Dabei lassen sich insbesondere wichtige Erkenntnisse hinsichtlich der qualitativen Gegebenheiten gewinnen. Beim Kaufabschluss sollte dabei dann auch auf die jeweiligen Vertragslaufzeiten und die Kündigungsfristen geachtet werden.

Der jeweilige Komfort der Abonnements

Die einzelnen Abo-Dienste können sich durchaus hinsichtlich der konkreten Nutzungsmöglichkeiten für Familien oder Gruppen unterscheiden. So kann man sich als Interessent die Frage stellen auf wie vielen Geräten gestreamt werden kann. Insbesondere bei Familien ist es bedeutsam wie viele Personen gleichzeitig streamen können und in welcher Qualität sich der Stream darstellt, unter der Annahme einer ausreichenden Verbindungsgeschwindigkeit am Internetanschluss.

Wieviel Werbung enthalten die Streaming-Abos?

Eine nicht unerhebliche Anzahl von Nutzern ist bereit beim Streaming von Inhalten Werbung zu akzeptieren. Dies allerdings in der Regel nur wenn die monatlichen Kosten sehr gering beziehungsweise gleich Null sind. Empfehlenswert ist daher die Prüfung der Frage ob der jeweilige Abo-Dienst trotz monatlichem Preis auch Werbung beinhaltet. Für die Beurteilung der Störungen durch etwaige Werbung sind auch die genannten Test-Abos gut geeignet.

Fehlerfreie Darstellung von Serien und Filmen in Streaming-Abos

Die qualitativ hochwertige Nutzung der Streaming-Abos umfasst zunächst die Bildqualität der Serien und Filme. Aber auch das verfügbare Seitenverhältnis ist für die Zuschauer von großer Bedeutung. Insbesondere Inhalte, die vor einiger Zeit für das Fernsehen produziert wurden, sind möglicherweise im 4:3 Format verfügbar. Die Folge können nicht-sichtbare Inhalte und eine erschwerte Erfassung der Handlungsabfolge sein.

Katalogisierung und Menüs zur Auswahl von Episoden

Bei der Wahl der Dienste-Abos legen viele Nutzer besonderen Wert auf die schnelle und unkomplizierte Steuerung und Auswahl in der Menüführung. In diesem Zusammenhang kann es sich durchaus negativ auswirken, wenn bei der Katalogisierung Unregelmäßigkeiten auftreten. Wenn beispielsweise eine Serien-Folge fehlt oder in der Reihenfolge vertauscht wird, so trifft dies auf den Unmut der Abonnenten, da die Abfolge dann nicht mehr chronologisch ist.

TV-Geräte laden zu Streaming-Abos ein

Auf bestimmten TV-Geräten sind oftmals bereits Streaming-Abos vorinstalliert. Ebenfalls komfortabel stellen sich die sogenannten Triple-Play-Angebote der Provider dar, die neben dem Telefon- und Internetanschluss auch den Fernseher mit IP-TV versorgen.

Möglicherweise lohnen sich daher auch die Vergleiche der Breitband-Provider, die die Fernseh-Zuschauer und die Internetnutzer mit Angebots-Paketen aus Internet und TV ansprechen.