Beim Kunden vor Ort: mobiler Internetzugang im Vertrieb

Die Vertriebs-Organisation kann heute nicht mehr auf die Unterstützung durch technische Hilfsmittel verzichten. Ein mobiler Internetzugang im Vertrieb hilft dem Unternehmen dabei im Kundengespräch den Zugriff auf wichtige Informationen für Mitarbeiter und Kunden zu gewährleisten.

Der Zugriff auf wichtige Geschäftsdaten im Kundengespräch

Immer wenn ein gut informierter Kunde auf Ihr Verkaufspersonal trifft besteht die Gefahr inkompetent zu wirken. Da dieser besser informierte Kunde aufgrund ständigen Netzzugangs immer häufiger anzutreffen ist, müssen dem eigenen Verkaufspersonal zumindest die gleichen Mittel der Informationssuche zur Verfügung stehen. Mit Hersteller-Informationen und  Detailvideos auf dem Tablet kann der Kunde sogar positiv vom Kundenberater überrascht werden. Ein mobiler Internetzugang im Vertrieb wird somit mittlerweile von vielen Kunden erwartet.

Welche Bedeutung hat der mobile Vertrieb?

Die Ausstattung von Verkäufern mit mobilen Endgeräten wie Notebooks, Tablet-Computern oder Smartphones wirkt sich auf die Leistungsfähigkeit der mobilen Vertriebs-Mannschaft aus. Unabhängig davon, ob die Verkäufer sich im eigenen stationären Geschäft aufhalten oder im Außendienst die Kunden beraten, bieten die mobilen Geräte dem Verkäufer bestmögliche Unterstützung. Mit entsprechender Software und gezielten Datenzugriffen ergibt sich die Möglichkeit detaillierte Informationen zu Produkten oder Vertragsbedingungen abzurufen und dem Kunden zur Verfügung zu stellen. Breitbandanschluss.de/business

Gleichzeitig bietet die mobile Vertriebsunterstützung dem Verkäufer weitere Informationen zu Bestandskunden und sogar zu deren Kauf-Historie. Weitere Informationen zum mobilen Shopping finden Sie auch auf m-Shopper.de

Somit wird die besondere Bedeutung der Ausstattung der Mitarbeiter mit mobilen Endgeräten und dem mobilen Netz-Zugang deutlich. Der Zugang ist dabei grundsätzlich über WLAN oder Mobilfunk denkbar.

Mobile Enterprise Retail: So nutzen Einzelhändler mobile Endgeräte zur Vertriebssteuerung und Kaufberatung am POS und der Warenlogistik.

Durch die Verfügbarkeit der mobilen Endgeräte ergibt sich die ständige Möglichkeit auf praktisch alle Daten in Echtzeit zuzugreifen.

  • Ständige Kommunikation mit dem eigenen Personal über mobile Endgeräte.
  • Bereitstellung von Verkaufsförderungsmaßnahmen und Informationen der Hersteller über mobile Präsentationen und Videos.
  • Steuerung von Heizungen, Klimaanlagen oder anderer elektrischer Geräte über mobile Endgeräte.
  • Schnelle automatische Anpassung von Preisen an den Regalen über Cloud-Lösungen
Symbol Info
Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich durch die Vernetzung von Mitarbeitern im Vertrieb?

Zentrale Verwaltung der Geräte

Mit steigender Zahl der eingesetzten Endgeräte wächst die Komplexität der Organisation und Verwaltung der Geräte. Daher sollte über den Einsatz einer Management-Plattform für mobile Endgeräte nachgedacht werden. Über diese Plattform können nicht nur die Endgeräte und entsprechenden Betriebssystemversionen sondern auch die notwendigen Apps gepflegt werden. mehr zu Mobile Device Management …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.