Internet für zuhause

Hinsichtlich des Breitbandanschlusses für das eigene Zuhause haben sich zuletzt gravierende Entwicklungen ergeben. Der Glasfaserausbau schreitet voran. Die Glasfaser kommt dem eigenen Hausanschluss damit immer näher. Auch wenn Fiber oftmals noch nicht bis in die Wohnung reicht, so ergeben sich doch für die Nutzer deutlich höhere Bandbreiten für die Nutzung vielfältiger zusätzlicher Dienste und Inhalte. Beim Internet für zuhause verfügen die Provider über entsprechende attraktive Tarife.

DSL oder Kabel

Highspeed-Anschlüsse

Inklusive WLAN-Router

Verfügbarkeiten Down u. Upload

Internet und TV

Download-Speed

Fernsehsender

Mit verschiedenen Endgeräten

LTE-Router

Ausreichendes Datenvolumen

Mobilfunk-Tarife

Breitband Anbindung

Tarif-Pakete kombiniert mit Medien, Funktionen und Endgeräten

Mittlerweile liefern auch die Internet-Provider die Fernseh-Programme in das eigene Zuhause. Sowohl Glasfaser-Leitungen als auch Kabelinternet und DSL bieten IPTV in verschiedenen Varianten. Der Bezug von Internet mit TV über einen Provider kann insofern günstiger sein als über verschiedene Provider für Internet und Fernsehen mit SAT oder DVB.

  • Gewünschte maximale Download-Geschwindigkeit berücksichtigen.
  • Wird ein neuer WLAN-Router benötigt?
  • Telefon-Flatrates in das Festnetz oder in Mobilfunknetze buchbar.

Anzeige

Was geht? Glasfaser, DSL und Kabelinternet bringen das Internet für zuhause

Während die flächendeckende und durchgehende Versorgung durch direkte Glasfaseranschlüsse noch auf sich warten lässt, steigen die verfügbaren Bandbreiten für Bewohner und Firmen aber durchaus. Die Glasfaserkabel reichen einerseits immer näher an die Gebäude heran, was sich andererseits auch auf den möglichen Datendurchsatz bei DSL, Kabelinternet und Mobilfunk positiv auswirkt. Unabhängig davon, ob die Glasfaser bis zum Bordstein in der eigenen Straße oder sogar bis an das Haus heranführt, bieten die Provider dadurch höhere Surf-Geschwindigkeiten an.

Neben DSL erfährt auch der Internetzugang über die Breitbandkabel größere Aufmerksamkeit. Diese waren einst eher für eine umfangreiche Versorgung der Bevölkerung mit Fernseh-Programmen über das Prinzip Broadcasting gedacht. Mittlerweile sind die Netze für höhere Frequenzbereiche ausgelegt und zusätzlich auch Rückkanal-fähig. Somit steht der Internet-Nutzung über Kabel nichts mehr im Wege. Zu diesem Zweck stellen die Provider immer mehr Frequenz-Bereiche in ihren Netzen für den Internetzugang zur Verfügung.

Qualität und Service als Kriterien beim Internet für zuhause

Die Anzahl von Haushalts-Mitgliedern und von deren Endgeräten bildet die wichtigste Basis für die Auswahl geeigneter Internet-Zugangstarife. Die benötigte Bandbreite orientiert sich dabei an einer realistischen gleichzeitigen Nutzung im jeweiligen Haushalt.

Die einzelnen Komponenten der Internetanschlüsse spielen eine wesentliche Rolle hinsichtlich der Qualität, die der Nutzer zuhause erfährt. Laufzeiten und maximal erreichbare Geschwindigkeiten bei Downloads und Uploads sind wichtige Aspekte bei der Wahl der Home Internet-Tarife. Von ganz entscheidender Bedeutung sind indessen allerdings auch die grundsätzliche Netz- und Servicequalität der Provider. Wie oft kommt es zu Ausfällen und wie lange dauert es bis diese behoben sind? Wie schnell helfen die Provider bei defekten Endgeräten? Dabei handelt es sich um Fragen, die sich manch ein Nutzer bei der Netz-Wahl stellt.

Sicher Surfen mit VPN

Mit Virtual Private Networks (VPN) bewegen Nutzer sich sicherer im Internet. So können verschiedene Geräte beispielsweise eine VPN-Software nutzen. Auf diese Weise erhöht sich die Sicherheit bei der Datenübertragung und somit der Schutz der Daten. Mehr Homeoffice-Nutzung verfestigt diese Entwicklung zusätzlich. Viele Endpunkte in verteilten Netzen bieten eben auch eine größere Angriffsfläche.

Wie wird das Smart Home mit dem Breitbandanschluss realisiert?

Unterschiedliche Smart-Home-Systeme versprechen den Bewohnern eine unkomplizierte aber effektive Steuerung von Geräten und Systemen in Häusern und Wohnungen. Die Bewohner verbinden und steuern dabei ihre Hausgeräte oder Heizungen im Heimnetz. Das System indessen überträgt die relevanten Daten über den Breitbandanschluss in die Cloud um sie dort zu speichern und weiter zu verarbeiten.