Mit DSL zuverlaessig und schnell ins Internet

Die Digital Subscriber Line (digitale Teilnehmerleitung) allgemein bekannt als DSL, ist eine drahtgebundene Übertragungstechnologie, die zum Verbinden von Haushalten und Unternehmen mit dem Internet genutzt wird. DSL verwendet dabei die meist in den Gebäuden vorhandenen koaxiale Kupfer-Telefonleitungen und ein Modem, um den Nutzern den Breitbandanschluss bereitzustellen.

Für wen ist DSL besonders geeignet?

Mit DSL werden digitale Daten über herkömmliche Kupfertelefonleitungen übertragen. Die DSL-Technik ist insbesondere als Übertragungstechnik für private Haushalte aber auch für kleine Unternehmen zur Datenübertragung geeignet. Über die Telefonleitungen werden dabei Frequenzen übertragen, von denen ein Teil für Telefon verwendet werden. Somit wird die Sprachübertragung nicht durch eine gleichzeitige Datenübertragung gestört. Auf diese Weise kann gleichzeitig die Übertragung digitaler Daten erfolgen.

Haupttypen der DSL-Technologie:

ADSL: die asymmetrische digitale Teilnehmerleitung (ADSL) ist die am häufigsten für den Internetzugang verwendete Form. ADSL bietet eine Download-Geschwindigkeit, die schneller als die Upload-Geschwindigkeit ist. Damit ist ADSL für die meisten Anwendungen besonders gut geeignet, da Einzelpersonen normalerweise mehr Zeit mit dem Herunterladen als mit dem Hochladen verbringen. Dabei ist besonders an Videostreaming oder IPTV zu denken.

SDSL: die symmetrische digitale Teilnehmerleitung (SDSL) hingegen bietet die gleiche Bandbreite für Upload- und Download-Geschwindigkeiten.

Wie schnell ist DSL?

Die DSL-Geschwindigkeiten variieren je nach dem jeweiligen Internet-Service-Provider und der jeweils verwendeten Technik. Die DSL-Angebote der ISP liegen dabei in der Regel zwischen 1 Mbit/s und 300 Mbit/s. Entscheidend ist dabei insbesondere wie nah die Glasfaserleitungen der Provider an den Wohnungsanschluss heran reichen.

Verfügbarkeit

Die meisten DSL-Dienste verwenden die ADSL-Technologie, um schnelle Download-Geschwindigkeiten für Ihre Internet-Nutzung zu ermöglichen. Überprüfen Sie daher die Verfügbarkeit von DSL, um festzustellen, welche Anbieter in Ihrer Nähe verfügbar sind.