Mit WLAN und Mesh-Funktion die Konnektivität verbessern

Die Konnektivität im heimischen Netzwerk stellen die Nutzer meist über ihren Breitband-Router und WLAN her. Die Entwicklung der WLAN-Technologie stellt sowohl für private Nutzer als auch für Unternehmen eine bedeutende Erleichterung beim Zugang zum Internet dar. Je weitläufiger der zu versorgende Bereich ist, desto mehr zusätzliche Hardware wie Access-Points und Repeater müssen eingesetzt werden. Durch den Einsatz von WLAN und Mesh kann der drahtlose Internetzugang mit deutlich geringerem Aufwand realisiert werden.

Vernetzung der heimischen Geräte über WLAN

Unabhängig davon, ob der Internetzugang über DSL oder Kabelinternet erfolgt, legen die Nutzer immer höheren Wert auf eine komfortable WLAN-Versorgung. Allein aufgrund der rasant steigenden Anzahl von Geräten und Objekten, die über Internet-Funktionalität verfügen, steigt die WLAN-Bedeutung. So werden auch im Smart Home die einzelnen Geräte oftmals über WiFi verbunden. Dabei besteht grundsätzlich die Möglichkeit über Repeater die Reichweite des Signals zu erhöhen und so auch entlegene Ecken im Haus zu erreichen.

Eine besondere Betrachtung hinsichtlich der WLAN-Anbindung verdient der Fernseher. Wenn der Breitbandanschluss Internet und TV umfassen soll, so sollte man sich frühzeitig über den Internetzugang des Fernsehers Gedanken machen. Insbesondere beim DSL-Anschluss befindet sich der Router meist im Flur aufgrund der dort verbauten Telefondose. Eine Verbindung des Routers mit dem Fernseh-Gerät über ein LAN-Kabel kann in diesem Fall durchaus schwierig sein aufgrund der Entfernung und möglichen Stolperfallen. Daher bietet sich hier ein Zugang über WLAN an.

Beim Internetzugang über Kabel hingegen befinden sich Kabelanschluss-Dosen recht häufig in mehreren Räumen, in denen auch Fernseher stehen. In diesem Fall kann die Verbindung durchaus über ein Kabel hergestellt werden. Falls mehrere TV-Geräte mit dem Internet verbunden werden sollen, so bietet sich ebenfalls WLAN an.

Wie optimiere ich zuhause Breitband mit WLAN und Mesh?

Durch den Einsatz der Mesh-Funktionalität kann die WLAN-Nutzung im Heimnetz deutlich verbessert werden. Dadurch erhöht sich die Konnektivität der einzelnen Geräte im Netzwerk. Bei der Auswahl eines Routers ist dabei auf die Mesh-Funktionalität zu achten. Auf Basis der Mesh-Funktionalität können die Netzwerk-Geräte wie Access-Points untereinander verbunden werden und auf diese Weise direkt miteinander Daten austauschen. Durch die gesteigerte Übertragungsrate wird ein vermaschtes Netz im gesamten Haus ermöglicht und somit eine verbesserte Konnektivität erreicht.

Smart Home mit WLAN und Mesh

Mit den Vorteilen durch Smart Home steigt nicht nur die Anzahl vernetzter Geräte und Objekte. Gleichzeitig können diese Geräte sich auch in den abgelegenen Ecken eines Hauses befinden. Da die Heizung sich meist im Keller befindet, ist in diesem Zusammenhang besonders auf eine entsprechende Konnektivität zu achten. Dabei ist eine möglichst effiziente Vernetzung der einzelnen Komponenten untereinander von besonderer Bedeutung.