Media

Die Nutzung von Videos und Audios sind mittlerweile selbstverständlich. Unterwegs oder zuhause reicht die Zeit nicht aus, um alle Inhalte genießen zu können. Neben einem Abonnement ist der breitbandige Internetanschluss die Voraussetzung für das Media-Streaming.

Der Breitbandanschluss als Voraussetzung für das Streamen der Abo-Dienste

Das gleichzeitige Übertragen und Wiedergeben von Audio- und Videodateien (Streaming) setzt einen funktionsfähigen Internetzugang voraus. Damit eine qualitativ hochwertige Wiedergabe gewährleistet ist, muss der Zugang über eine bestimmte Bandbreite verfügen. Insbesondere zuhause weisen DSL-Anschlüsse und Kabelinternet diese erforderliche Bandbreite mittlerweile meist aus.

Bei einem Einzelnutzer kann bereits ein Anschluss mit 8 Mbit/s ausreichen um Kinofilme oder Serien entspannt zu verfolgen. Besser geeignet, insbesondere bei besonderen Qualitäts-Ansprüchen HD oder Ultra-HD, dürften jedoch 16 Mbit/s oder 25 Mbit/s sein. Für das Streaming spielt somit die Netzqualität von DSL und Kabelinternet eine bedeutende Rolle.

Zuhause und unterwegs – Video und Audio Media-Streaming

Längst wird Video-on-Demand in Form von Filmen und Serien nicht nur im Home-Internet aufgrund der hohen Bandbreiten genutzt. Auch unterwegs schauen die Nutzer auf den mobilen Endgeräten auf dem Weg zur Arbeit im Zug ihre Lieblings-Serien, die am Abend zuvor verpasst wurden. Auf der anderen Seite werden Hörbücher und Podcasts auch vermehrt zuhause genutzt. Ein gut funktionierendes WLAN ist dafür allerdings unabdinglich.

Das Media-Streaming erfreut sich zwar wachsender Beliebtheit, aber die Qualität der Dienste wird mit der Zeit schwieriger zu vergleichen. Neben den Inhalten betrifft dieser Umstand auch die technischen Bedingungen. Ausreichende Server-Kapazitäten sind eine Voraussetzung für den unbeschwerten Genuss der Nutzer.