Zur Netzqualität von DSL und Kabelinternet

Netz- und Servicequalität: Vergleichen ist häufig schwierig

Ob Breitbandanschluss mit DSL oder über Kabelinternet: Beim Vergleich verschiedener Internet-Anbieter und deren Flatrates gilt es stets einheitliche Kriterien zu berücksichtigen. Sowohl die Servicequalität als auch die Netzqualität stellen grundlegende Aspekte für den Internetanschluss dar. Diese bilden eine wichtige Voraussetzung für das komfortable und sichere Online-Surfen.

Da es mittlerweile auch noch weitere grundsätzliche Möglichkeiten gibt einen Breitbandanschluss zuhause zu beauftragen können diese Alternativen ebenfalls geprüft werden. Dabei gilt es die Unterschiede zwischen Glasfaser, DSL, Kabelinternet oder LTE im Detail zu betrachten und die Verfügbarkeit zu ermitteln.

Sprachqualität

Neben der Klarheit, mit der die Sprache übertragen wird, ist auch die Dauer des Rufaufbaus von Bedeutung. Gerade bei der Umstellung auf IP-Netze kann es zu Effekten (positiv oder negativ) hinsichtlich der Übertragungs-Qualität bei Telefongesprächen kommen. Dabei kann es auch grundsätzlich zu Qualitätsabweichungen bei den Verbindungen in unterschiedliche Netze kommen. Da diese IP-Umstellung von den Providern aktuell verfolgt wird, können sich entsprechende Einschränkungen ergeben.

Ein bedeutender Aspekt hinsichtlich Telefonieren liegt mittlerweile im Bereich VoIP. Während die Netzbetreiber am Kabelanschluss von Anfang an die IP-Technik zur Realisierung von Sprachdiensten genutzt haben, stellen die Anbieter mit Kupfer-Strecken seit den vergangenen Jahren auf VoIP beziehungsweise All-IP um. Im Zuge der Umstellungen kann es dabei auch mitunter zu technischen Problemen am Anschluss kommen.

Allein die Tatsache, dass es sich um IP-Technik bei der Sprachübermittlung handel sagt aber grundsätzlich noch relativ wenig auf das Preis-Leistungsverhältnis beim Telefonieren aus. Vielmehr sind Faktoren wie einfache Handhabung, Bedienungsfreundlichkeit und Sicherheit aus Kundensicht von Bedeutung. So kann die Ausweitung an technischen Komponenten und Möglichkeiten aus Sicht des Nutzers durchaus zu einer komplizierteren Bedienung des Telefons führen. Gleichzeitig dürfte sich mancher Nutzer die Frage stellen wie sicher die Übermittlung oder das Hosting von IP-Sprachdiensten in der Cloud ist.

Internetnutzung

Von ganz besonderer Bedeutung dürften die Download- und mittlerweile auch die Upload-Geschwindigkeit (aufgrund des Hochladens von Videos etc. in die sozialen Netzwerke) für die Nutzer sein. Bei der Betrachtung der unterschiedlichen Anbieter ist die Frage wieviel MB/s im jeweiligen Paket angeboten werden. Ferner ist zu prüfen welche Pakete am jeweiligen Wohnort verfügbar sind. Der Hinweis auf die Formulierung „bis zu MB/s“ ist in diesem Zusammenhang aktuell wie zuvor. Nicht immer wird diese Geschwindigkeit am jeweiligen Ort erreicht. Daher sollten Informationen eingeholt werden welche Anbieter die Erwartungen an die durchgängig verfügbare Download-Geschwindigkeit nicht immer erfüllen. Allerdings empfiehlt sich auch der Blick auf unterschiedliche Nutzungs-Szenarien hinsichtlich der Netzqualität. DSL und Kabelinternet

Welche Angebote sind geeignet für TV-Geräte?

Für die Liebhaber von Kinofilmen oder speziellen Serien lohnt ein Blick auf die Frage welcher Anbieter deren unkompliziertes und komfortables Anschauen auf dem Fernseher ermöglicht. Die Nutzung von Internet und TV zuhause an einem Anschluss wird sowohl von DSL-Anbietern als auch von Kabelnetzbetreibern realisiert. Gerade hinsichtlich der Verteilung der Daten über die sogenannte letzte Meile ist aus Sicht des Nutzers von besonderem Interesse. Bei diesem letzten Verbindungsweg ist insbesondere auch das jeweilige Hausnetz des Bewohners von Bedeutung. So ist es durchaus denkbar, dass im Keller eines Mehrfamilien-Hauses Glasfaser liegt, aber in den jeweiligen Wohnungen dieser Vorteil aufgrund des veralteten Hausnetzes nicht voll genutzt werden kann. Daher empfiehlt es sich insbesondere im Falle eines Anbieterwechsels bei den jeweiligen Netzbetreibern den Zustand dieses Hausnetzes zu erfragen.

Eine weitere Komponente, die im Rahmen Ihrer Kaufentscheidung zu treffen ist, stellt die Nutzung der jeweiligen Anbieter-Technik und -Dienste dar. Sowohl die Installation von Endgeräten als auch die Benutzerfreundlichkeit von Online-TV-Menüs oder Video-on-Demand-Systemen weisen teils doch erhebliche Unterschiede auf. Letztendlich geht dabei schließlich um die komfortable Handhabung von sogenannten Triple-Play-Anschlüssen mit Telefon, Internetzugang und TV.

Die Qualität von Streaming-Diensten am PC oder über mobile Geräte

Neben der jeweils verfügbaren Bandbreite für den Nutzer kommt auch der Netzqualität der Anbieter hinsichtlich einer ruckelfreien und entspannten Nutzung von Video-Streaming Bedeutung zu. Diese Streaming-Dienste werden häufig mehr oder weniger exklusiv von den Netzbetreibern angeboten. In diesem Moment hängt die qualitative Nutzung dieser Dienste aber nicht mehr ausschließlich vom Netzbetreiber ab sondern auch von dem kooperierenden Dienste-Anbieter. Insbesondere die Plattform-Kapazitäten dieser Dienste-Anbieter sind dabei von Bedeutung. Falls attraktive Inhalte über die Netzbetreiber verteilt werden, so entstehen dabei durchaus Kosten für den Betrieb der Plattform. Somit stellt sich aus der Sicht des Nutzers die Frage inwieweit sich diese Streaming-Dienste im Anschluss-Preis niederschlagen.

Ferner kann es bei den breitbandigen Streaming-Diensten auch zu Qualitätsunterschieden durch Hardware wie z.B. eingesetzte Router kommen. Der getesteten Qualität der Endgeräte, die in einem Angebotspaket enthalten sind, kommt somit eine besondere Bedeutung zu.

Gaming

Für die Fans von Online- und Multiplayer-Spielen lohnt sich ein Blick auf die jeweiligen Ping-Zeiten. Diese können in gängigen Netztests ermittelt oder möglicherweise bei den Netzbetreibern erfragt werden. Für Gamer stellt die Netzqualität somit ein besonders wichtiges Kriterium hinsichtlich der Auswahl des Netzbetreibers dar.


Je näher Glasfaser am Anschluss liegt, desto qualitativ hochwertiger lässt sich das Internet nutzen.